So, 27. Mai 2018

Wut in Wiener Spital

13.09.2011 19:47

Schwestern empört über transparente "Nudisten-Kleider"

Eine Dienstbekleidung durchsichtig wie bei einem Wet-T-Shirt-Contest? So schlimm ist es nicht, aber einige Krankenschwestern im Wiener Kaiser-Franz-Josef-Spital packt angesichts der neuen Uniformen trotzdem die nackte Wut. Der Grund: Sie sollen zu "transparent" sein.

Was bei den einen blankes Entsetzen auslöst, treibt den anderen keine Schamesröte ins Gesicht. "Die gleichen Uniformen sind bereits seit 2,5 Jahren problemlos im Wilhelminenspital im Einsatz", so Andrea Danmayr vom Krankenanstaltenverbund. "Aber es stimmt, dass es im KFJ-Spital von einigen Seiten Unbehagen gibt."

Und die sehen so aus: Die Outfits, vor allem die Kleider für den Sommer für Schwestern und Ärztinnen, sollen viel zu "transparent" sein. Zusatzerklärung: Bei den neuen Outfits sehe man nur zu gut "die genauen Konturen des Körpers".

"Nudisten-Kleider" empören Schwestern
Die "Nudisten-Kleider" (Wortspende einer empörten Angestellten) seien bereits vielen Krankenschwestern-Schülerinnen und auf einer Abteilung negativ aufgefallen. Bei einem Art "Bekleidungs-Gipfel" kommende Woche sollen die Betroffenen aufgeklärt werden, bei einem Gespräch suche man nach Lösungen.

Begutachten durfte die "Krone" die Uniformen übrigens auch. Allerdings mit einer kleinen Aufforderung: "Nicht im direkten Sonnenlicht!"

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden