Mo, 11. Dezember 2017

28.000 Euro Beute

13.09.2011 12:04

Salzburger Polizei klärt Diebstähle an Bahnreisenden

Eine Reihe von Diebstählen an Bahnreisenden hat nun die Salzburger Polizei geklärt. Insgesamt wurden vier Verdächtige festgenommen. Sie sollen bei ihren Beutezügen Gegenstände und Bargeld im Wert von zumindest 28.000 Euro gestohlen haben.

Am Montag klickten für einen 21-jährigen Rumänen die Handschellen. Er soll mit drei Komplizen seit Mai schlafende Fahrgäste in Zügen in ganz Westösterreich bestohlen und vor allem Geld und Wertgegenstände erbeutet haben, die sie in Schließfächern deponierten.

Die Polizei konnte einen Laptop, sechs neuwertige Handys, sechs Digitalkameras und knapp 2.500 Euro Bargeld sicherstellen. Zumindest 12.600 Euro Schaden dürfte diese Gruppe verursacht haben.

Pensionist nach Goldmünzen-Tausch bestohlen
Auch einen 48-jährigen Ungarn konnte die Polizei ausforschen - dieser soll Fahrgäste beim Aufenthalt in Salzburg in den Zügen bestohlen haben, darunter einen Pensionisten, der kurz davor Goldmünzen im Wert von 16.000 Euro eingetauscht hatte. Dem Ungarn wird ein Schaden von 16.400 Euro zugerechnet.

Zudem sollen zwei Slowaken in der Vorwoche zwei schlafenden Schweizern zwischen Schwarzach und Salzburg Geld und Wertgegenstände im Wert von knapp 2.000 Euro gestohlen haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden