Fr, 25. Mai 2018

Kostspieliger Kniff

13.09.2011 11:13

Adobe trickst Apple aus und bringt Flash auf iOS-Geräte

Apple und Adobe liegen seit Jahren im Clinch um Flash, das Apple für die meisten seiner iOS-Geräte nicht erlaubt. Da jedoch zahlreiche Websites über Flash-Inhalte verfügen, bleiben Apple-Nutzer oft ausgesperrt. Doch nun übergeht Adobe die Hürde mittels eines - für Kunden kostspieligen - Tricks.

Der Kniff ist nicht neu: Adobe setzt auf Proxy-Server, die zwischen Inhalt und Gerät geschaltet werden und Ersteren in ein passendes Format umwandeln. Dies geschieht über Adobes Flash Media Server - dieser Service ist allerdings nicht kostenlos oder automatisch.

Will eine Firma ihre Flash-Inhalte für iOS-Geräte umgewandelt haben, muss sie 4.500 US-Dollar (3.306 Euro) bezahlen. Große Unternehmen könnten durchaus bereit sein, diesen Beitrag zu zahlen, doch der Durchschnitts-Nutzer von iPad, iPhone und iPod wird vermutlich weiterhin auf viele leere Flash-Anwendungen stoßen. Ob Adobe von dem Angebot langfristig profitieren kann, bleibt abzuwarten, schließlich schreckt der hohe Preis Interessenten ab. Zudem gerät Flash durch neue Web-Technologien wie das von Apple unterstützte HTML5 immer mehr unter Druck.

Schon der Skyfire-Browser hatte auf Proxy-Server gesetzt, um Flash-Inhalte auf iOS-Geräten darzustellen. Das Angebot war jedoch binnen kurzer Zeit so überlaufen, dass die Server unter der Last zusammenbrachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden