Mi, 23. Mai 2018

"Blödmänner"

13.09.2011 10:36

Geschasste Yahoo-Chefin dankt endgültig ab

Nun ist der Schnitt zwischen der aufmüpfigen Managerin Carol Bartz und dem Internetkonzern Yahoo endgültig: Nachdem sie als Konzernchefin gefeuert wurde, hat Bartz nun auch den wichtigen Verwaltungsrat verlassen. Bartz sei bereits am Freitag aus dem Gremium ausgeschieden, sagte eine Firmensprecherin.

Bartz hatte die anderen Mitglieder des obersten Konzerngremiums nach ihrem Rauswurf in einem Interview als "Blödmänner" bezeichnet. "Diese Leute haben mich verarscht." Dennoch wollte Bartz nach eigenem Bekunden im Verwaltungsrat bleiben.

Doch Bartz hatte sich nicht nur bei ihren Verwaltungsrats-Kollegen unbeliebt gemacht, auch ein Großaktionär verlangte ihren Rücktritt von allen Posten. Ihre Kritiker machen Bartz für die schwierige Lage verantwortlich, in der Yahoo steckt: Die Werbeeinnahmen gehen zurück, Rivale Google drängt immer weiter vor.

Neuer Weg dringend gesucht
Yahoo sucht nun nach einem neuen Chef und einer neuen Strategie. Selbst der Komplettverkauf scheint möglich, wahrscheinlicher ist aber die Trennung von den einträglichen asiatischen Beteiligungen, etwa an der chinesischen Handelsplattform Alibaba. Mit dem Geld könnte Yahoo dann einen Vorstoß in Richtung soziale Netzwerke machen. Auch ein anderes Interneturgestein soll Interesse am Konzern haben: Angeblich will das verlustreiche AOL von Yahoo aufgekauft werden (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden