Fr, 25. Mai 2018

Verleger winken ab

12.09.2011 10:06

Amazon will E-Books künftig auch verleihen

Das Onlinekaufhaus Amazon will elektronische Bücher künftig auch verleihen. Amazon verhandle darüber derzeit mit den Verlagen, berichtete das "Wall Street Journal" am Sonntag in seiner Online-Ausgabe. Mehrere Verleger hätten allerdings abgewunken und sich "nicht begeistert" gezeigt.

Den Verlagen zufolge würde das Verleihen den Wert der Bücher mindern, zudem würden andere Vertriebe wie Buchläden negativ reagieren. Amazon möchte laut dem Bericht nur ältere Titel gegen Gebühr verleihen. Zudem könne das Unternehmen die Zahl der Ausleihen pro Monat begrenzen. Die Verlage würden an den Leihgebühren beteiligt.

Amazon verkauft in den USA mittlerweile mehr elektronische als gedruckte Bücher. Das Onlinekaufhaus hatte 2007 das Lesegerät Kindle auf den Markt gebracht. Seit April dieses Jahres verkauft das Unternehmen auch deutsche E-Books für den Kindle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden