Sa, 26. Mai 2018

Nur 1:1 gegen SVM

11.09.2011 11:39

Totale Ratlosigkeit bei Rekordmeister Rapid

Eigentlich wollte Rapid nach Platz fünf in der abgelaufenen Meisterschaft in dieser Saison unter dem neuen Trainer Peter Schöttel durchstarten. Doch nach sieben Runden und fünf sieglosen Spielen en suite stehen die Hütteldorfer nun sogar noch schlechter da.

"Ich kann es mir nicht erklären, wir haben nichts von dem, was uns der Trainer gesagt hat, umgesetzt", lautete das vernichtende Urteil von Torschütze Christopher Trimmel nach dem 1:1 im Heimspiel gegen Mattersburg. Noch drastischer fiel der Kommentar von SVM-Stürmer Ilco Naumoski aus: "Ich bin mit dem Punkt nicht zufrieden, wir haben zwar gut gespielt, aber es war viel mehr für uns drin. Es geht mich nichts an, aber so eine Leistung ist Rapid nicht würdig."

Ratlosigkeit bei Schöttel
Schöttel wirkte nach dem Remis ratlos. "Ich bin betroffen über die Leistung meiner Mannschaft, das war in dieser Form überhaupt nicht zu erwarten. Wir haben uns mit zwei, drei Ausnahmen katastrophal präsentiert. Das war wirklich schlimm, das ist ein herber Rückschlag", sprach der Rapid-Rekordspieler Klartext und wusste, dass nun viel Arbeit auf ihn und seine Spieler wartet. "Wir müssen uns künftig anders präsentieren, denn sonst werden wir unsere Ziele nicht einmal ansatzweise erreichen. Ich habe in den nächsten Tagen einiges zu tun."

Im Gegensatz zu den Gastgebern und seinem Teamkollegen Naumoski war Mattersburg-Torschütze Michael Mörz mit dem Punkt im Hanappi-Stadion zufrieden. "Ich hoffe, dass wir jetzt am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die Austria einen Dreier einfahren", wusste der Kapitän aber auch, dass nach dem vierten Remis endlich der erste Saisonsieg her muss, um im Abstiegskampf den vorletzten Rang gegen das punktegleiche Schlusslicht Kapfenberg erfolgreich zu verteidigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden