Mi, 23. Mai 2018

Rasen kaputt

09.09.2011 14:02

EL-Match zwischen Steaua und Schalke nach Cluj verlegt

Weil der Rasen im Bukarester Nationalstadion komplett zerstört ist, wird das Europa-League-Match zwischen Steaua und Schalke 04 am kommenden Donnerstag in die Stadt Cluj - 300 Kilometer nördlich der rumänischen Hauptstadt - verlegt. Das Spielfeld in Bukarest ist seit dem EM-Qualispiel Rumänien gegen Frankreich (0:0, im Bild) am vergangenen Dienstag nicht mehr bespielbar.

Das Stadion, das in den vergangenen Monaten für 235 Millionen Euro aufgerüstet und im August neu eröffnet wurde, ist Schauplatz des diesjährigen Finales in der Europa League. Steauas erstes Spiel in der Gruppenphase kann aber nicht in der umgebauten Arena stattfinden, weil bis Donnerstag kein neues Grün verlegt werden kann.

Eine Alternative wäre gewesen, das Match um eine Woche zu verschieben, doch die UEFA hat sich am Freitag dazu entschieden, die Partie in Cluj anzusetzen.

Für Schalke "ärgerlich"
"Für uns ist das aufgrund des hohen organisatorischen Aufwands ärgerlich. Aber wir beugen uns der Entscheidung der UEFA", sagte Schalkes Sportvorstand Horst Heldt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden