Mo, 28. Mai 2018

Wird das der Neue?

09.09.2011 10:19

Land Rover bereitet Defender-Ablösung nach 64 Jahren vor

Nach über 60 Jahren soll der Land Rover Defender einen Nachfolger erhalten. Auf der IAA geben die Engländer einen ersten Ausblick, wie der Neue aussehen könnte. Hardcore-Fans schreien ob der rundlichen, modernen Formen auf. Doch bis der Nachfolger kommt, kann noch viel passieren.

In jedem Fall haben Fans noch ein paar Jahre Zeit sich daran zu gewöhnen, dass ihr geliebtes Kult-Arbeitstier in die ewigen Jagdgründe geschickt und durch etwas durch und durch Jüngeres ersetzt wird. Zwar steht die Studie namens DC100 schon jetzt auf der IAA in Frankfurt (15. bis 25. September), doch erst 2015 soll dann nach 64 Jahren ein neues Modell auf die Straßen rollen.

Seriennah ist die Studie daher noch nicht. Wie die ersten Fotos zeigen, setzt sie die mit dem Range Rover Evoque begonnene Formensprache fort.

Der Land Rover wurde 1948 das erste Mal verkauft und gilt als unverwüstliches Offroad-Fahrzeug. Den Beinamen Defender erhielt die Wüstenikone erst 1990 mit der Einführung des Schwestermodells Discovery. Schon mehrere Male sollte der Defender aus dem Programm genommen werden, die Offroad-Fans halten dem Geländewagen aber bis heute die Stange. Das aktuelle Modell gibt es mit kurzem und langem Radstand, als Drei- bis Siebensitzer, mit Soft- oder Hardtop und als Pick-Up. Der Defender kostet mindestens 26.100 Euro und ist ausschließlich mit einem 2,4-Liter-Dieselmotor (122 PS) erhältlich.

krone.at/Auto-Motorrad ist auf Facebook - werde jetzt Fan!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden