Fr, 24. November 2017

Abstand zu Google

08.09.2011 12:28

Samsung und Microsoft bringen Windows-8-Tablet

Samsung will zusammen mit Microsoft ein Tablet auf den Markt bringen. Auf dem Gerät soll das neue Betriebssystem Windows 8 zum Einsatz kommen, wie die Zeitung "Korea Economic Daily" am Donnerstag berichtete. Der Tablet-PC solle auf Microsofts Entwicklerkonferenz BUILD vorgestellt werden, die am 13. September beginnt.

Analysten zufolge will sich Samsung mit der Kooperation weniger abhängig von Googles Betriebssystem Android machen. Google hatte im vergangenen Monat den Mobiltelefonhersteller Motorola Mobility gekauft und war damit in den Hardware-Markt eingestiegen, in dem Samsung derzeit nach Nokia auf Rang zwei rangiert und vor allem mit seinen Galaxy-Smartphones stark vertreten ist.

Neue Apple-Klage gegen Samsung in Japan
Im Bereich der Tablets konkurrieren der südkoreanische Hersteller und dessen Galaxy Tab (Bild) vor allem mit Apple. Der kalifornische iPad-Hersteller und Samsung bekriegen sich derzeit in einer Vielzahl von Verfahren in mehreren Ländern mit gegenseitigen Patentklagen. Erst am Donnerstag legte der US-Rivale nach und reichte in Japan eine weitere Klage gegen Samsung ein.

Wie die Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen meldete, will Apple damit einen Verkaufsstopp für einige Samsung-Geräte in Japan und eine Strafzahlung von umgerechnet 900.000 Euro erzwingen. Hintergrund ist der Vorwurf, die Koreaner hätten Apples Patente beim iPhone und iPad verletzt.

Apple hatte erst kürzlich vor dem Landgericht Düsseldorf eine einstweilige Verfügung gegen den Verkauf von Samsungs Tablet erwirkt. Die Koreaner hatten daraufhin das neue Modell 7.7 von ihrem Stand auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin nehmen müssen. Samsung klagt seinerseits gegen Apple, weil sie Mobilfunkpatente verletzt sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden