Do, 14. Dezember 2017

Vorratsdaten

08.09.2011 09:59

D: Mobilfunker sollen Handydaten zu lange speichern

Die Deutsche Telekom, Vodafone und E-Plus speichern nach Aussagen von Datenschützern die Mobilfunkdaten ihrer Kunden viel zu lange. "Alle Handydaten, die nicht der Abrechnung oder der Missbrauchsverfolgung dienen, müssen unverzüglich gelöscht werden", sagte Kai-Uwe Steffens, Sprecher des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung, am Mittwoch. Bei den drei Anbietern sei das aber nicht der Fall, was ein klarer Gesetzesverstoß sei.

Steffens bezog sich auf eine vertrauliche Auflistung der Generalstaatsanwaltschaft München über die Speicherzeiten. Das Dokument, das der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt, dient der Behörde als Leitfaden für Ermittlungen, bei denen Verbindungsdaten verdächtiger Personen von den Mobilfunkanbietern angefordert werden. Demnach speichern die Telekom, Vodafone und E-Plus bis zu sechs Monate lang, welcher Mobilfunkkunde wann aus welcher Funkzelle wie lange mit wem telefoniert hat. Einzig O2 lösche einen Teil der Daten nach einer Woche.

Die Mobilfunker bestreiten die Vorwürfe. "Wir halten uns an alle Fristen, die der Gesetzgeber vorgibt", sagte ein Vodafone-Sprecher. Das sei dem Unternehmen erst im Frühjahr durch einen Datenschutzbeauftragten bestätigt worden. Die Telekom speichert einer Sprecherin zufolge Verkehrsdaten, die zur Herstellung und Aufrechterhaltung einer Verbindung und für die Erstellung der Abrechnung notwendig sein, 30 Tage lang. Ein E-Plus-Sprecher sagte, das Unternehmen halte die Verkehrsdaten ausschließlich zweckgebunden und zeitlich befristet vor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden