Do, 14. Dezember 2017

Star war abwesend

07.09.2011 11:43

Kuchendieb ließ sich bei Celine Dion ein warmes Vollbad ein

Ein 36-jähriger Mann ist am Montag in Kanada in das Anwesen von Pop-Diva Celine Dion eingedrungen und hat sich dort seelenruhig ein warmes Vollbad eingelassen und aus dem Kühlschrank des Stars Kuchen gemampft.

Das Sicherheitspersonal verständigte die Polizei. Als zwei Beamte mit einem Hund eintrafen, fanden sie die Garagentüren offen. Im Erdgeschoß kam ihnen der Eindringling entgegen und fragte: "Hallo, was macht ihr hier?"

Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Er wurde wegen Einbruchs und Diebstahls eines Luxusautos von Dions Mann Rene Angelil angeklagt, aus dem er offenbar die Schlüssel zum Haus der Prominenten hatte.  

Da er nicht vorbestraft war, kam er nach Angaben der Polizei gegen Kaution frei. Celine Dion und ihr Mann leben seit mehreren Jahren in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada und befanden sich während des Einbruchs nicht auf ihrem Anwesen auf der Insel Gascon in Laval in der kanadischen Provinz Quebec.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden