Sa, 24. Februar 2018

Entführung fingiert

17.04.2005 11:31

Ehemann wollte nur in Ruhe Karten spielen

Als Harold B. und seine Frau Helen von der Arbeit in ihr Haus in Rialo, Kalifornien, heimkehrten, sprangen zwei Männer aus den Vorgartenbüschen, überwältigten ihn, zerrten ihn in ein Auto und rasten davon. Doch was wie eine Entführung aussah, war ein Trick: Der Mann wollte nur in Ruhe an einem Pokerabend teilnehmen...

Die geschockte Ehefrau alarmierte nach der "Entführung" sofort die Polizei, eine Großfahndung wurde eingeleitet - und war auch bald wieder zu Ende: Hubschrauberpiloten sahen das Entführungsauto nur drei Kilometer vom Haus des Paares entfernt.

Streifenwagen stellten die vermeintlichen Verbrecher und fanden drei lachende Männer. Harold hatte das Kidnapping selbst inszeniert, weil ihm seine Frau verboten hatte, Karten zu spielen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden