Mi, 23. Mai 2018

Ungleiches Paar

06.09.2011 10:25

"Chandra" entdeckt Galaxie mit zwei Schwarzen Löchern

Mithilfe des Weltraumteleskops "Hubble" und dem Röntgen-Satelliten "Chandra" haben Astronomen jetzt entdeckt, dass sich im Zentrum einer Spiralgalaxie namens NGC 3393 gleich zwei supermassive Schwarze Löcher befinden. Diese umkreisen sich in einem Abstand von nur 490 Lichtjahren und sind vermutlich das Resultat einer Verschmelzung zweier Sternensysteme, die vor über einer Milliarde Jahren stattgefunden hat.

Es ist das erste Mal, dass Forscher ein Paar Schwarzer Löcher in einer Galaxie ähnlich unserer Milchstraße gefunden haben. Mit einer Entfernung von 160 Millionen Lichtjahren ist es zudem das der Erde am nächsten gelegene Paar Schwarzer Löcher.

Dass es im Zentrum von NGC 3393 ein Schwarzes Loch gibt, war den Wissenschaftlern schon lange bekannt, doch erst mithilfe der empfindlichen Röntgen-Detektoren von "Chandra" entdeckten sie das benachbarte zweite Schwarze Loch. "Wenn diese Galaxie nicht so nah wäre, dann hätten wir keine Chance gehabt, die beiden Schwarzen Löcher getrennt zu erkennen", erklärt Giuseppina Fabbiano vom Harvard-Smithsonian Center für Astrophysics in Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts, die die Untersuchung, deren Ergebnisse in der Online-Ausgabe des Fachblattes "Nature" erschienen sind, geleitet hat. "Obwohl die Galaxie in kosmischen Dimension quasi direkt vor unserer Nase lag, haben wir sie bislang übersehen. Das wirft natürlich die Frage auf, wie viele solcher Paare wir übersehen."

Bislang haben Astronomen Paare von Schwarzen Löchern nur in Sternsystemen gefunden, die noch deutliche Anzeichen einer vorangegangenen Verschmelzung zeigen. Weil NGC 3393 aber eine ganz normale Spiralgalaxie ist, die keinerlei Störungen mehr aufweist, war die Entdeckung eines zweiten Schwarzen Lochs für Fabbiano und ihre Kollegen daher eine Überraschung.

Fotos: NASA/CXC/SAO/G. Fabbiano

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden