So, 20. Mai 2018

Baidu-Kooperation

06.09.2011 09:42

Dell plant mit Google-Rivalen Tablets für China

Der US-Computerhersteller Dell möchte zusammen mit dem Google-Rivalen Baidu Tablet-PCs und Mobiltelefone für den chinesischen Markt entwickeln. Die Kooperation mit der führenden Internetsuchmaschine Chinas beziehe sich auf den Tablet-Rechner "Streak" und auf Mobiltelefone, sagte eine Dell-Sprecherin am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters.

Dell möchte mit der Kooperation den Verkauf seiner Geräte ankurbeln, sagte Michael Clendenin von der Beratung RedTech Advisors. Einen Zeitrahmen für die Markteinführung wollte der US-Computerbauer nicht geben, lokale Medien berichteten am Dienstag allerdings, dass die ersten Geräte bereits im November auf den Markt kommen könnten. Die Zeit drängt schließlich, bislang dominieren in China die Tablets von Apple und Lenovo den schnell wachsenden Markt.

Erst im August hatte Google den Kauf des Handy-Herstellers Motorola Mobility für 12,5 Milliarden Dollar (8,85 Milliarden Euro) angekündigt, um damit die Verbreitung des Betriebssystems Android voranzubringen. Damit hatte der weltgrößte Suchmaschinenbetreiber zum direkten Angriff auf den iPhone- und -iPad-Hersteller Apple geblasen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden