Do, 23. November 2017

Lenker überlebt

05.09.2011 20:10

NÖ: Güterzug kracht auf Bahnübergang gegen Pkw

Ein Schwerverletzter und ein völlig zerstörter Wagen - das ist am Montag das Resultat eines Moments der Unachtsamkeit eines 33-jährigen Pkw-Lenkers gewesen, der in Wang im niederösterreichischen Bezirk Scheibbs beim Übersetzen eines Bahnübergangs einen herannahenden Zug übersehen hat. Weder der Lokführer des in Richtung Wieselburg fahrenden Zuges noch der Pkw-Lenker konnten rechtzeitig reagieren, um den Zusammenstoß kurz vor 15 Uhr zu verhindern.

Wenig später bot sich den eintreffenden Helfern der Freiwilligen Feuerwehren Wang, Pyhrafeld und Steinakirchen ein Bild des Schreckens: Der Wagen war auf dem mit Andreaskreuz und Stopptafel gesicherten Bahnübergang von dem Güterzug mit voller Wucht erfasst und rund 100 Meter weit mitgeschleift worden, der Pkw-Lenker lag zudem eingeklemmt im Wrack.

Verletzter wird ins Amstettner Spital geflogen
Glücklicherweise konnten allerdings schon die Ersthelfer den Mann aus seiner misslichen Lage befreien und umgehend Sanitätern sowie dem Notarzt zur weiteren Versorgung übergeben. Der Verunglückte erlitt bei dem Crash schwere Verletzungen und musste per Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Amstetten geflogen werden.

Das Unfallfahrzeug wurde später von der Feuerwehr mittels Seilwinde unter dem Zug hervorgezogen, anschließend mit einem Kranfahrzeug geborgen und abtransportiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden