Di, 17. Oktober 2017

Blitz traf Leitung

05.09.2011 15:38

31.000 Haushalte in OÖ nach Unwettern ohne Strom

Gewitter und starker Regen haben am Montag in Oberösterreich einen massiven Stromausfall im Mühlviertel und zahlreiche Überflutungen verursacht. Ein Blitzschlag beschädigte eine 110-Kilovolt-Leitung, 31.000 Haushalte und Firmen im Raum Freistadt waren ab 13 Uhr rund 50 Minuten lang ohne Strom.

Der Schaden sei von den Mitarbeitern der Linz AG aber rasch lokalisiert und behoben worden. Seit 13.50 Uhr werde die gesamte Region Freistadt wieder ordnungsgemäß versorgt.

Von Überflutungen waren vor allem die Bezirke Linz-Land, Urfahr-Umgebung, Freistadt und Perg betroffen, berichtete das Landesfeuerwehrkommando. In Linz stürzte ein Baum auf einen geparkten Pkw (Bild), in Pregarten fiel ein Felsen auf eine Fahrbahn. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Etwa 40 Wehren mit 300 Mann waren ab Mittag im Einsatz, vor allem, um mit Wasser vollgelaufene Keller auszupumpen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).