Mo, 28. Mai 2018

Blutiger Zwist

05.09.2011 12:50

Ehestreit auf Tiroler Raststation mündet in Messerstecherei

Gehörig aus dem Ruder gelaufen ist Montag früh ein Ehestreit auf einer Raststation an der Inntalautobahn im Tiroler Bezirk Kufstein. Offenbar wurden die Argumente des 45-jährigen Mannes und seiner 51-jährigen Gattin dabei auch mit zumindest einem Messer untermauert. Während die Frau schwer verletzt wurde, kam der Mann mit leichten Stich- und Schnittverletzungen davon.

Der Anruf des Mannes war bei der Polizei um 8.19 Uhr eingegangen, nachdem es in einem an der A12 abgestellten Wohnmobil zu dem blutigen Streit gekommen war. Bei dem Ehepaar handelt es sich um Österreicher, die in Deutschland leben. Wohin das Paar mit dem Wohnmobil unterwegs war, ist nicht bekannt, ebenfalls im Dunkeln liegen Motiv und genauer Tathergang.

Mehrere Messer sichergestellt
"Wir haben mehrere Messer sichergestellt", sagte der Leiter des Landeskriminalamtes Tirol, Walter Pupp. Wie viele der Messer bei der Auseinandersetzung als Waffen eingesetzt wurden, sei unklar, werde derzeit aber untersucht.

Der Mann sei ebenfalls verletzt, aber ansprechbar. Wann er befragt werden könne, stand Montagmittag noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden