Mo, 21. Mai 2018

Bereits zum 11. Mal

05.09.2011 11:56

Österreichs größtes Erntedankfest am Heldenplatz

Am kommenden Wochenende wird in Wien wieder das größte Erntedankfest Österreichs gefeiert - mittlerweile bereits zum elften Mal. Am Samstag und Sonntag können Besucher am Heldenplatz kulinarische Köstlichkeiten genießen und sich im zünftigen Ambiente vergnügen. Höhepunkt der vom Bauernbund organisierten Veranstaltung ist die Segnung der Erntefrüchte und der darauffolgende Umzug der Erntewägen am Sonntagnachmittag.

Nach der Segnung, die ab 14 Uhr von Dompfarrer Toni Faber vorgenommen wird, stehen auch Festansprachen auf dem Programm. Neben Bauernbundpräsident Franz Grillitsch werden auch Wiens Landesparteiobfrau Christine Marek, Umweltminister Niki Berlakovich und Vizekanzler Michael Spindelegger (alle ÖVP) das Wort ergreifen. Anschließend erfolgt der traditionelle Umzug der Erntewägen in Begleitung von Blasmusikkapellen.

Üppiges Rahmenprogramm sorgt für zünftig Stimmung
Das Erntedankfest beginnt am Samstag um 11.30 Uhr mit einem Frühschoppen im Festzelt. Den Bieranstich wird "Bierpapst" Conrad Seidl vornehmen. Für zünftige Stimmung auf dem Fest sollen unter anderem die Voigasplattler, die Goaßlschnalzer, die Schuhplattlergruppe Neudau wie auch die Volkstanzgruppe Rohrbach sorgen. Außerdem werden der Voitsberger Bäuerinnenchor sowie die Sängerrunde Rothenthurm ihr stimmliches Können zeigen.

Neben der Unterhaltung wird auch der kulinarische Genuss beim Erntedankfest hoch geschrieben: Die Veranstaltung steht heuer unter dem Motto "Essen ist Heimat". Dabei werden den Besuchern heimische Schmankerl zum Kosten geboten. Außerdem lässt sich am Samstagnachmittag der bekannte Koch Siegfried Kröpfl in die Töpfe schauen. Die Veranstalter erwarten heuer rund 200.000 Besucher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden