Fr, 25. Mai 2018

Kurz nach Rettung

04.09.2011 19:41

In Müllbergen lebende 87-jährige Tirolerin gestorben

Jene inmitten von Müllbergen lebende 87-jährige Tirolerin, die Ende August aufgrund einer Anzeige des Tierschutzvereins aus ihrem Haus im Zillertal gerettet wurde, ist am Samstag im Krankenhaus verstorben. Zur Klärung der Todesursache wurde eine Obduktion angeordnet. Die 53-jährige Tochter, der das Haus gehört, wurde bereits am 28. August wegen Quälens bzw. Vernachlässigens einer wehrlosen Person angezeigt.

Nach der Intervention der Tierschützer hatten Polizeibeamte am 28. August das laut Exekutive "nach außen hin gut gepflegte Haus" in Mayrhofen aufgesucht. Inmitten von Müllbergen wurde schließlich die apathisch wirkende Frau gefunden und ihre Einlieferung ins Bezirkskrankenhaus Schwaz organisiert (Bericht siehe Infobox).

Der Tierschutzverein hatte befürchtet, dass in dem Haus eine Vielzahl von Katzen nicht artgerecht gehalten werde. Bei der Einvernahme einer Zeugin sei dann der Verdacht aufgekommen, dass in dem Haus auch eine alte, kranke und hilflose Frau leben könnte.

Bei der Nachschau hätten die Beamten zunächst lüften müssen. Durch den Gestank sei es nicht sofort möglich gewesen, das Haus zu betreten, hatte es im Polizeibericht geheißen. Mitten im Gang vor dem Stiegenhaus wurde schließlich die 87-jährige Frau auf einem Notbett gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden