Do, 22. Februar 2018

Schleimfresser

15.04.2005 12:49

Käferart nach Präsident George W. Bush benannt

Nach US-Präsident George W. Bush, seinem Vize Dick Cheney und Pentagonchef Donald Rumsfeld sind zwar noch keine Flughäfen oder Prachtstraßen benannt, eine eher zweifelhafte Ehre wurde ihnen aber schon jetzt zuteil: US-Forscher haben drei neu entdeckte Arten von Käfern nach ihnen benannt. Die Tiere leben bevorzugt in zerrottendem Holz und fressen vor allem schleimige Pilze. Kafka, schau oba!

"Slime mold beetles", übersetzt schleimig-schimmeliger Käfer, heißen die Insekten auch auf Englisch. In der deutschen Sprache sind es Kugelkäfer. Offiziell getauft wurden sie von Quentin Wheeler und Kelly Miller, zwei früheren Wissenschaftlern der renommierten Cornell University, die nach Medienberichten vom Donnerstag die Aufgabe hatten, 65 neu entdeckte Käferarten zu benennen. So krabbelt nun eine Spezies unter dem Namen Agathidium bushi herum, eine zweite heißt Agathidium cheneyi und eine dritte Agathidium rumsfeldi.

Keine Beleidigung?
Die Namensgeber legen aber Wert auf die Feststellung, dass es sich um keine Beleidigung für die drei Spitzenpolitiker handele, sondern um eine Auszeichnung. "Wir bewundern diese Führungspersönlichkeiten als Mitbürger, die den Mut zur Überzeugung haben und bereit sind, ihren Prinzipien von Freiheit und Demokratie zu folgen, obwohl das sehr oft schwer und unpopulär ist, anstatt sich anzupassen und Populäres zu tun", wurde Wheeler in einer Presseerklärung der Universität zitiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden