Sa, 17. Februar 2018

WM-Vorbereitung

15.04.2005 10:44

Österreich unterliegt Tschechien nur 4:5

Nach der bitteren 0:7-Niederlage vom Dienstag hat sich Österreichs "B-Team" am Donnerstag im zweiten WM-Test gegen Tschechien rehabilitiert und dem mit 20 NHL-Cracks angetretenen Favoriten einen harten Kampf geliefert. Am Ende siegten die Tschechen knapp mit 5:4.

Wermutstropfen für die Österreicher: Einser-Goalie Dalpiaz musste bereits im ersten Drittel verletzt ausgewechselt werden - für ihn spielte Machreich bis zum Ende und zeigte, wie schon am Dienstag Bernd Brückler, eine hervorragende Leistung.

Ebenfalls überzeugen konnte auch der gebürtige Tscheche Hala mit zwei Toren in seinem ersten zweiten Länderspiel für Österreich.

Die Tschechen begannen druckvoll wie bereits am Dienstag, diesmal stemmten sich die jungen Österreicher (noch ohne Spieler vom KAC und den Capitals und ohne die Legionäre Setzinger, Lakos und Trattnig) aber mit mehr Herz und ohne Angst gegen die Sturmläufe der tschechischen Superstars. Trotzdem gingen die Tschechen durch Sykora in der 12. Minute im Powerplay in Führung.

Die Antwort der Österreicher folgte aber am Fuß: Hala sorgte in der Schlussminute des ersten Drittels für den Ausgleich, der die Tschechen doch zu überrraschen schien.

Offener Schlagabtausch
Im zweiten Drittel dann ein 5:3-Powerplay für die Tschechen und wieder war es Sykora, der auf 2:1 erhöhte. Wenige Minuten später dann 5:3-Powerplay für die Austria und Harand gelang der abermalige Ausgleich.

Dann folgten innerhalb kürzester Zeit das 3:2 für Tschechien durch vyborny (36.) und wieder der Augleich, diesmal durch Hala (37.). Spätestens zu diesem Zeitpunkt glaubten die 5.000 (!) tschechischen Zuschauer ihren Augen nicht mehr zu trauen.

Knapp vor der Pausensirene gelang Zidlicky aber wieder die Führung für Tschechien. Im Schlussdrittel baute Sykora mit seinem dritten Treffer die Führung auf 5:3 aus. Die Österreicher steckten aber nicht auf und kamen durch Unterluggauer zwei Minuten vor Schluss noch zum verdienten Anschlusstreffer.

Tschechiens Teamchef Ruzicka zeigte sich nach dem Spiel erstaunt: "Die Österreicher haben heute sehr schnell gespielt. Der Unterschied war bei weitem nicht so groß, wie im ersten Spiel."

Zum besten österreichischen Spieler wurde übrigens Goalie Machreich gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden