Sa, 18. November 2017

Tommys Nachfolger?

02.09.2011 15:36

Hape Kerkeling: Kein Dementi zu „Wetten, dass..?“

Wird Hape Kerkeling der neue Moderator von "Wetten, dass..?"? Könnte sein, denn der Entertainer schließt ein Engagement nach dem Ausscheiden von Thomas Gottschalk nicht aus. Angesprochen darauf, sagte der 46-Jährige: "Wenn ich mich richtig erinnere, hat das ZDF gesagt: Solange Thomas Gottschalk 'Wetten, dass..?' moderiert, äußert sich das ZDF nicht zur Nachfolge. Und da ich gewissermaßen zum ZDF gehöre, äußere ich mich auch nicht." Ein Dementi klingt irgendwie anders...

Kerkeling sagte weiter, allein der "Respekt vor der Lebensleistung Gottschalks" gebiete ihm, zum jetzigen Zeitpunkt nichts zu sagen: "Thomas Gottschalk macht noch drei Sendungen 'Wetten, dass..?'. Angenommen ich würde jetzt 'Ja' sagen, würde ich ihm ein Ei ins Nest legen, das tue ich nicht. Wenn ich jetzt 'Nein' sage, würde ich ihm auch ein Ei ins Nest legen, denn dann geht die Spekulationsdebatte weiter."

Vor dem Ende der letzten "Wetten, dass..?"-Ausgabe wolle er also nichts sagen. Er wird aber in einer der drei Ausgaben Gottschalks als Gast dabei sein. Dies sei schon seit zwei Jahren geplant. Gottschalk gibt die Moderation von "Wetten, dass..?" im Dezember nach fast 25 Jahren auf. Der Showklassiker soll mit neuer Moderation ab Herbst 2012 fortgesetzt werden. Der 61-Jährige hatte im März seinen Rücktritt verkündet.

Kerkeling wird zunächst jedoch, wie Programmdirektor Thomas Bellut ankündigte, am 11. Dezember als Nachfolger von Gottschalk den Jahresrückblick "Menschen 2011" moderieren. "Hape Kerkeling ist ein Multitalent", sagt ZDF-Unterhaltungschef Manfred Teubner in einer ZDF-Mitteilung. "Ich freue mich sehr, dass wir ihn für den ZDF-Jahresrückblick gewinnen konnten. Er ist genau der Richtige."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden