Fr, 23. Februar 2018

A Cappella

14.04.2005 15:08

DIE ECHTEN: großartiges neues Programm

DIE ECHTEN werden immer schneller - und besser: Kaum haben wir das letzte Programm „Im Stimmbad“ gesehen, stehen sie schon wieder mit einer völlig neuen Geschichte auf der Bühne: „Im Radio“ heißt der virtuose Spaß der vier Unglaublichen (warum heißen die nur nicht so?!).

Nach dem erfolgreichen Aufenthalt "Im Stimmbad", findet man Österreichs verrückteste A-Cappella-Band DIE ECHTEN also im Radio. An und für sich nichts Außergewöhnliches. Schließlich gehören solche Vollblutmusiker, die in diesem Jahr auch noch in zwei Kategorien für den österreichischen Musikpreis Amadeus nominiert sind da ja auch hin. Doch die Vier bringen das Radio auf die Bühne und bieten gleich drei Wünsche auf einmal: Texte und Situationen zum Totlachen, A-Cappella-Gesang auf allerhöchstem Niveau und einen augenzwinkernden Blick hinter die Kulissen des Radios. 

Fast nur Eigenkompositionen
Das ganz Besondere am neuen Programm: DIE ECHTEN sind noch „echter“ als bisher, da sie jetzt fast ausschließlich selbst komponierte Songs zu Gehör bringen. Bisher waren sie hauptsächlich bekannt durch lustig vermundartete Coversongs wie „Pizza Calzone“ (Se bastasse una canzone) oder „Wann da da Boart woxt“ (Under the Boardwalk). "Wir weben diesmal verstärkt unseren eigenen Soundteppich und haben nur wenige Coverversionen im Programm.“  

Ein echtes Experiment der vier Multimundartisten Stephan Gleixner, Patricia Simpson, Alexander Wartha und Andy Woerz. Und es ist gelungen, wie sie uns bei der Premiere eindrucksvoll bewiesen haben. Obwohl statt fünf nur mehr vier ECHTE auf der Bühne stehen, kommen die Songs mit einer derartigen Power, dass man sich fragt, wie viele Stimmen oder Instrumente aus dem Off heimlich dazugemischt werden. Aber wir haben uns davon überzeugt: Zu hören sind nur vier Stimmen, keine Instrumente. Auch ein E-Gitarrensolo im a la Gary Moore und Carlos Santana. Echt.

Besser kann A-Cappella-Comedy nicht sein.
Zehn von zehn Stimmgabeln. Mahlzeit!

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden