Fr, 24. November 2017

Für gute Bikini-Figur

01.09.2011 16:48

Christina Ricci setzt sich wegen TV-Rolle auf Radikal-Diät

Eigentlich freut sich Christina Ricci ja über ihre neue Rolle als Hauptfigur in der US-Fernsehserie "Pan Am". Doch einen kleinen Haken hat der neue Job für die Schauspielerin: In der zweiten Episode soll sie im Bikini zu sehen sein. Und damit sie dabei auch auf alle Fälle eine gute Figur macht, habe sie sich kurzerhand auf Diät gesetzt, so Ricci. Ob das so eine gute Idee ist, ist jedoch fraglich. Immerhin litt die 31-Jährige jahrelang unter Magersucht.

Für den Erfolg im Job tun viele Hollywoodstars fast alles. Doch ob die fixe Idee, die sich Christina Ricci jetzt in den Kopf gesetzt hat, wirklich Sinn macht, ist mehr als zu bezweifeln. Denn eigentlich ist die Schauspielerin, die schon von Kindesbeinen an vor der Kamera steht, gertenschlank. Doch eine Szene in der zweiten Episode ihrer neuen TV-Serie "Pan Am" bereitet ihr Sorgen: Darin soll sie nämlich im sexy Bade-Zweiteiler zu sehen sein.

Doch anstatt einfach auf Süßigkeiten zu verzichten, hat sich Ricci nun für eine Radikaldiät entschieden, wie sie jetzt dem Magazin "Nylon" verriet. "Ich bin auf Total-Diät. Ich esse nur Proteine und Gemüse. Und nachts mache ich vor dem Fernseher Pilates." So sollen die Kilos purzeln und - eigentlich nicht vorhandene - Speckröllchen auf den Hüften verschwinden.

Pikantes Detail an dieser Diät ist, dass Christina Ricci in ihrer Jugend jahrelang unter Magersucht gelitten hatte. "Als ich als Teenager gerade an der Schwelle stand, in das Erwachsenenleben einzutreten, durchlebte ich eine Phase, in der ich magersüchtig war", gestand sie erst vor einigen Jahren in einem Interview. Anstatt mit ihren Freunden eine schöne Zeit zu verbringen, hätten bei ihr die Sorgen um ihr Aussehen dominiert. Ist nur zu hoffen, dass sie durch die selbst verordnete Radikaldiät nicht wieder rückfällig wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden