Fr, 25. Mai 2018

Pünktlich zur IFA

01.09.2011 13:38

Sony verkündet neue Details zu Tablets "S" und "P"

Sony hat kurz vor dem Start der Internationalen Funkausstellung in Berlin seine Android-Tablets "S" (links im Bild) und "P" (rechts) präsentiert und neue Informationen zu den Geräten veröffentlicht. Mit ihnen steigt der Konzern in den boomenden Markt der tragbaren Mini-Computer ein.

Das "S" mit 9,4-Zoll-Bildschirm erscheint am 17. September in Japan, kurze Zeit später soll es auch in Europa auf den Markt kommen. Kostenpunkt: 479 Euro für die WLAN-Version mit 16 Gigabyte Speicherplatz bzw. 579 Euro mit 32 GB. Das klappbare "P" mit lediglich vier GB Speicherplatz soll 2012 für 599 Euro inklusive Internetzugang per 3G zu haben sein.

Das "S" verfügt über einen 9,4 Zoll großen Bildschirm, das "P" über zwei 5,5 Zoll große Displays, die sowohl als ein großes wie auch getrennt benützt werden können. Beide Geräte verfügen über zwei Kameras an Vorder- und Rückseite, SD-Schnittstelle und USB-Anschluss.

Mit den Tablets kann der Nutzer auf das Online-Angebot von Sony zugreifen, das Filme, Musik, Bücher und weitere Inhalte zur Verfügung stellt. Als Besonderheit preist das Unternehmen die "Throw"-Funktion an: Per WLAN und DLNA sollen Inhalte einfach auf mehrere Bildschirme übertragen werden können. Via "Remote App" und Infrarot werden die Tablets zu Universalfernbedienungen. Dank PlayStation-Zertifizierung sollen auch Games der PS1 auf der "P"-Serie verfügbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden