Sa, 16. Dezember 2017

Todesursache unklar

01.09.2011 13:17

Identität von Frau nach Leichenfund im Pinzgau geklärt

Die Identität jener Frauenleiche, die am 25. August in der Saalach zwischen Lofer und Unken im Salzburger Pinzgau entdeckt worden war, ist nach einem Vergleich des Zahnschemas geklärt. Wie die Polizei am Donnerstag bekannt gab, handelt es sich um eine 56-jährige Frau aus Lofer.

Die Leiche wurde von der Gerichtsmedizin obduziert, es steht aber noch ein toxikologisches Gutachten aus. Die Todesursache ist nach wie vor unklar, die Exekutive ermittelt in alle Richtungen.

Der Leichenfund gibt den Ermittlern noch Rätsel auf. Weder ein Unfall noch ein Verbrechen wird derzeit ausgeschlossen. Bei der Obduktion wurde aber keine Gewaltanwendung festgestellt.

Bislang keine Hinweise auf Fremdverschulden
Das toxikologische Gutachten soll auch noch Aufschlüsse darüber geben, ob Giftstoffe im Körper der Toten waren. "Hinweise auf Fremdverschulden gibt es bisher nicht", sagte eine Sprecherin der Salzburger Polizei.

Von Selbstmordabsichten wisse man nichts, sagte ein Polizist. Die geschiedene Frau, die alleine ein Haus bewohnte, habe keinen Abschiedsbrief hinterlassen. Eine Abgängigkeitsanzeige von Angehörigen liegt der Polizei nicht vor. Nach der Bergung der Leiche durch Wasserrettung und Feuerwehr war das Alter der Frau anfangs auf 20 bis 30 Jahre geschätzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden