Sa, 24. Februar 2018

Stammadresse

31.08.2011 13:41

WikiLeaks.org nach neun Monaten wieder erreichbar

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks ist neun Monate nach der Abschaltung der Internetadresse wikileaks.org wieder über ihre Stammadresse erreichbar. Das Projekt teilte dies am Mittwoch im Kurzmitteilungsdienst Twitter mit.

Anfang Dezember 2010 hatte die US-Internet-Firma everyDNS.net die zentrale Adresse entfernt, unter der WikiLeaks zuvor im Browser aufgerufen wurde. Das Unternehmen begründete die Entscheidung mit massiven Attacken auf die Webseite, nachdem WikiLeaks mit der Veröffentlichung von Berichten amerikanischer Diplomaten begonnen hatte.

Das Aus für wikileaks.org löste damals eine breite Solidarisierungswelle aus. Nach kurzer Zeit war die Website über die Schweizer Adresse wikileaks.ch wieder zu erreichen. Außerdem machten in wenigen Tagen mehr als tausend Sympathisanten auf ihren Web-Servern Platz für die Veröffentlichung der Botschaftsdepeschen. Der Internet-Aktivist John Perry Barlow twitterte nach der Abschaltung von wikileaks.org: "Der erste ernsthafte Info-War ist jetzt im Gange. Das Schlachtfeld ist WikiLeaks. Ihr seid die Truppen."

Als Registrar für wikileaks.org ist jetzt die US-Firma Dynadot aufgeführt, die schon einmal die Webseite für das Projekt angemeldet hatte. Angemeldet wurde die Adresse von einem Internetnutzer in Kalifornien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden