Sa, 24. Februar 2018

3,7 Prozent

31.08.2011 13:35

Österreich hat EU-weit die niedrigste Arbeitslosenquote

Österreich bleibt in der EU das Land mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit. Für Juli meldete die Alpenrepublik eine saisonbereinigte Rate von 3,7 Prozent, wie das EU-Statistikamt Eurostat am Mittwoch mitteilte. Die Arbeitslosenrate in der Eurozone blieb indes gegenüber Juni unverändert bei zehn Prozent, in der gesamten EU bei 9,5 Prozent.

Hinter Österreich (3,7 Prozent) verzeichneten die Niederlande (4,3 Prozent) und Luxemburg (4,6 Prozent) die niedrigsten Arbeitslosenquoten. Die höchsten Raten meldeten Spanien (21,2 Prozent), Lettland (16,2 Prozent) und Litauen (15,6 Prozent).

22,7 Millionen Arbeitslose in der EU
Nach Schätzungen der EU-Statistiker waren im Juli in der Europäischen Union insgesamt 22,7 Millionen Menschen (9,5 Prozent) arbeitslos, davon 15,8 Millionen (zehn Prozent) in der Eurozone. Die Arbeitslosigkeit in Europa ist demnach höher als in den USA und Japan. Im Juli lag die Rate in den Vereinigten Staaten bei 9,1 Prozent und in Japan bei 4,6 Prozent.

Griechenland verzeichnete über zwölf Monate betrachtet den höchsten Anstieg (von elf auf 15 Prozent zwischen dem ersten Quartal 2010 und 2011), gefolgt von Bulgarien (von zehn auf 11,5 Prozent) und Slowenien (von 7,2 auf 8,4 Prozent). Die höchsten Rückgänge wurden in Estland (von 17,9 auf 12,8 Prozent), Lettland (von 19,9 auf 16,2 Prozent) und Litauen (von 18,2 auf 15,6 Prozent) gemeldet.

Hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa
In Europa sind vor allem viele Jugendliche von der Arbeitslosigkeit betroffen. Die Jugendarbeitslosenquote lag im Juli in der EU bei 20,7 Prozent und in der Eurozone bei 20,5 Prozent.

Am höchsten ist die Jugendarbeitslosigkeit in Spanien, wo fast die Hälfte der jungen Menschen keinen Job hat (46,2 Prozent). Dahinter liegen Griechenland mit 38,5 Prozent, Litauen (33,1) und die Slowakei (32,9). Die niedrigsten Arbeitslosenquoten unter den unter 25-Jährigen verzeichnen die Niederlande (7,5), Österreich (7,8) und Deutschland (9,5).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden