Fr, 17. November 2017

Im Familienkreis

30.08.2011 15:03

Loriot wurde in aller Stille in Berlin beigesetzt

Vicco von Bülow alias Loriot ist in Berlin beigesetzt worden. Das teilte sein Verlag Diogenes am Dienstag in Zürich mit. Loriot sei "in aller Stille im engsten Familienkreis" auf dem Waldfriedhof Heerstraße in Berlin-Charlottenburg bestattet worden. Der Humorist war am 22. August im Alter von 87 Jahren in Ammerland am Starnberger See gestorben.

Wann die Beisetzung stattgefunden hat, wollte Diogenes auf ausdrücklichen Wunsch der Familie nicht sagen. Nach Angaben des Verlags sind derzeit aber zwei öffentliche Trauerfeiern für Loriot geplant: Am 17. September findet in Brandenburg an der Havel, der Geburtsstadt Von Bülows, die ihn auch zum Ehrenbürger ernannt hat, eine Gedenkfeier in der St. Gotthardtkirche statt. In Loriots Wohnort Münsing am Starnberger See ist voraussichtlich Ende September 2011 eine Gedenkfeier geplant.

Darüber hinaus widmet die Deutsche Oper in Berlin ihre 18. Festliche Operngala am 5. November 2011 und die konzertanten Aufführungen von "Candide" am 15. und 18. März 2012 dem Gedenken an Vicco von Bülow.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden