Sa, 18. November 2017

Zum Fürchten - oder?

30.08.2011 10:13

‚Rock-Monster‘ Alice Cooper im Anflug auf Österreich

Riesenspinnen, Blut, Enthauptungen, Monster - so und durch seine Hits wurde Alice Cooper berühmt. Am 17. und 18. Oktober kann man sich die legendäre Show wieder live in Österreich geben: erst im Schwarzl-Freizeitzentrum in Unterpremstätten bei Graz, dann im Wiener Gasometer.

Er ließ sich in Zwangsjacken stecken, spielte mit einer Boa oder vergoss Unmengen an Blut. Für schwache Nerven waren seine Horror-Shows noch nie etwas. Aber es gibt auch einen anderen Alice Cooper: Er ist seit 30 Jahren verheiratet, hat drei Kinder, mit denen er jeden Sonntag in die Kirche geht, er ist leidenschaftlicher Golfer (Handicap 3) und er sponsert den Hollywood-Schriftzug.

Tierisch-zarter Massenmörder
Musikalisch ist er seit Jahrzehnten erfolgreich. In Österreich schafften acht seiner Alben den Sprung in die Hitparade, vier waren sogar Nummer eins. Auf seiner letzten Scheibe "Along Came A Spider" (siehe auch YouTube-Link in der Infobox) erzählt Cooper die Geschichte eines Massenmörders, der sich selbst als größtes Raubtier aller Insekten sieht, sein Beutetier einfängt, es tötet, dann seine acht Opfer in Seide einwickelt und jedem ein Bein abtrennt. Ein Netz aus Intrigen, umspannt von seriösem Hardrock.

"Kein Satanismus!"
Selbst sagt der US-Rocker: "Bei mir gibt es keine Anspielungen auf Satanismus. Ich spiele manchmal den Bösen, den Schurken, aber er wird am Ende jedes Mal getötet. Am Schluss ist Auferstehung - Alice im weißen Frack." Ein spektakulärer Abend mit den größten Hits und aufregender Bühnenshow ist garantiert...

Tickets gibt's über den Link in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden