Do, 22. Februar 2018

Tödlicher Sturm

29.08.2011 10:37

Taifun verwüstete Philippinen und tobt nun über Taiwan

Nach seinem zerstörerischen Zug über die Philippinen (Bild) hat Taifun "Nanmadol" am Montag Taiwan erreicht. Während der Tropensturm über den dicht besiedelten Süden der Insel fegte, blieben nach Behördenangaben fast im gesamten Land die Schulen geschlossen. Auch der Bahnverkehr wurde eingestellt. In Erwartung des heftigen Taifuns waren zuvor Tausende Menschen evakuiert worden.

Mit Windgeschwindigkeiten von 137 Stundenkilometern bewege sich der Sturm, durch den in den vergangenen Tagen auf den Philippinen nach aktuellen Angaben 16 Menschen ums Leben gekommen waren, in nordwestlicher Richtung.

Neben den Todesopfern waren auf den Philippinen auch zahlreiche Verletzte und Vermisste sowie Schäden in Höhe von rund 16 Millionen Euro vermeldet worden. Allein dort seien 170.000 Menschen betroffen gewesen, knapp 14.000 mussten ihre Häuser verlassen.

Schwerster Taifun seit zwei Jahren
In Taiwan wurden nun nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde weitere 8.000 Menschen vor dem schwersten Taifun seit zwei Jahren in Sicherheit gebracht - der Sturm hatte unter anderem auch Bäume ausgerissen. Die Regierung Taiwans entsandte Tausende Soldaten, um bei den Evakuierungen zu helfen.

"Nanmadol" bewegt sich weiter in Richtung des chinesischen Festlands, das er am Dienstag erreichen dürfte. In Erwartung des Sturms, der nach einer früheren Hauptstadt von Mikronesien benannt ist, rief auch die Provinzregierung von Fujian bereits 25.000 Boote und Schiffe in die Häfen zurück.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden