Do, 24. Mai 2018

Station weiter dicht

29.08.2011 09:07

Wiener U-Bahn-Linie 6 fährt wieder auf ganzer Strecke

Ab sofort fährt die Wiener U-Bahn-Linie 6 wieder auf ihrer gesamten Strecke. Die rund eineinhalbmonatige Teilsperre zwischen Westbahnhof und der Station Alser Straße ist seit Betriebsbeginn aufgehoben. Nicht halten werden die Züge allerdings weiterhin bei der Haltestelle Josefstädter Straße. Sie muss aufgrund anhaltender Sanierungsarbeiten noch längere Zeit gesperrt bleiben.

Die eigens eingeführte Straßenbahnlinie E, die parallel zum Gürtel geführt wurde, ist mit dem Ende der Teilsperre wieder eingestellt. Sie war während der Sperre zwischen Westbahnhof und der U6-Station Nußdorfer Straße unterwegs. Knapp zwei Millionen Fahrgäste nutzten die provisorische Bim-Line, viele wichen aber auch großräumig aus.

Renovierung aufwendiger als angenommen
Die sechswöchige Teilsperre war nötig geworden, da sich die Renovierung der Station Josefstädter Straße aufwendiger als angenommen gestaltete (siehe Infobox). Seit Beginn der U6-Teilsperre am 18. Juli wurden unter anderem im Bereich der Bahnsteigkanten Schäden am Mauerwerk saniert bzw. das Mauerwerk zum Teil neu errichtet. "Unsere Mitarbeiter haben Tag und Nacht auf Hochtouren gearbeitet, um das Durchfahren der Station möglichst schnell wieder zu ermöglichen", sagte Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer.

Die Sanierungsarbeiten sind aber noch nicht abgeschlossen. So werden im Innereren des Gebäudes weitere Arbeiten an Mauern und Wänden durchgeführt. Neue Bahnsteigdecken werden gefertigt und im Anschluss mit neuen Fliesen verkleidet. Auch die Stiegenaufgänge werden erneuert. Die Station Josefstädter Straße bleibt bis zum Abschluss dieser Arbeiten gesperrt, U-Bahn-Züge können aber durchfahren.

Die Ersatz-Bim-Linie sowie die Info-Offensive und zusätzliche Baumaßnahmen verursachten den Wiener Linien laut eigenen Angaben bis dato übrigens rund 1,5 Millionen Euro an Mehrkosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden