So, 20. Mai 2018

Notruf per Handy

27.08.2011 11:16

Verirrter Waidmann saß stundenlang im Morast fest

Bange Stunden musste ein Waidmann aus dem burgenländischen Bezirk Jennersdorf in der Nacht auf Freitag ausstehen. Der 56-Jährige hatte sich nahe der Raab-Auen verirrt und war in den Morast geraten. Der Jäger saß fest, konnte aber per Handy die Polizei alarmieren. Doch die Suche nach dem Vermissten in der Dunkelheit war schwierig...

"Ich stecke im Sumpf fest, habe mich am Bein verletzt und weiß nicht mehr, wo ich bin!" Dieser Hilferuf aus dem Naturgebiet in Mogersdorf erreichte die Polizei am Donnerstag kurz vor 21 Uhr.

Mit Spürhunden nach Jäger gesucht
"Sofort wurde die Suchaktion samt Spürhunden eingeleitet, ein Hubschrauber aus Wien angefordert", so Bezirkskommandant Manfred Tschank. Als Erster entdeckte der Pilot den vermissten Jäger im Scheinwerferlicht des Helikopters. Den Suchtrupp zur Unglücksstelle zu lotsen, gestaltete sich im Dunkeln dennoch als sehr schwierig.

Gegen 23.20 Uhr fanden die Helfer den Waidmann. Nach der Erstversorgung trugen die Retter den verletzten 56-Jährigen auf den Händen über ungarisches Staatsgebiet in den nächsten Ort. Der Mann wurde ins Spital Güssing eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden