Sa, 26. Mai 2018

"Reiche schlachten"

26.08.2011 16:07

Derber Facebook-"Rap" kostet 2 SJ-Mitglieder ihr Amt

Zwei obersteirische Mitglieder der Sozialistischen Jugend haben sich auf Facebook kürzlich wohl etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt. Wie der Chef der steirischen SJ, Max Lercher, am Freitag bestätigte, soll ein Funktionär eine Art Gedicht online gestellt haben, in dem unter anderem die Rede davon war, "die Reichen" zu "schlachten". Ein zweites SJ-Mitglied soll das mit "Gefällt mir" abgesegnet haben - nun sind beide Beteiligten offiziell keine "Jungsozis" mehr...

Der steirische SJ-Chef und Landtagsabgeordnete Lercher erklärte am Freitag, dass man innerhalb von 24 Stunden reagiert habe: "Die SJ toleriert so etwas nicht." Die beiden Obersteirer haben nun Funktionsverbot, zudem soll in einem Schiedsgerichtsverfahren über einen Ausschluss entschieden werden.

Es soll der Chef der Stadt-SJ Bruck an der Mur gewesen sein, der offenbar die Reime "Jeder wird verstehen dass die Reichen bald ihr Ende sehen (...) Angesicht zu Angesicht werden sie geschlachtet und ihre Gründe an Obdachlose verpachtet (...)" auf seiner privaten Facebook-Seite veröffentlichte, der SJ-Bezirkschef soll daraufhin seine Zustimmung mittels "Gefällt mir"-Funktion und Kommentar bekundet haben.

"Überspitzt gemeinter Hip-Hop-Jargon"
Lercher meinte, der Funktionär habe ihm erklärt, dies im Hip-Hop-Jargon, in einer derben Ausdrucksweise und überspitzt gemeint zu haben und dass es keinesfalls etwas mit der SJ zu tun habe. Das nützt nun wohl nichts mehr - Anfang September soll der SJ-Landesvorstand zusammentreten und das Schiedsgericht einberufen.

Bekannt gemacht hatte die Sache der Bezirksobmann der Freiheitlichen von Mürzzuschlag, Hannes Amesbauer - er schickte einen Screenshot des "Gedichts" aus. Amesbauer, der auch Abgeordneter im steirischen Landtag und RFJ-Landesobmann ist, sprach von "offenen Gewaltaufrufen" sowie "menschenverachtender Hetze" und verlangte den Rücktritt der betreffenden Funktionäre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden