Mi, 22. November 2017

Sextalk auf „Alm“

26.08.2011 10:28

Intime Beichte von Manni: „Habe mit 48 Unschuld verloren“

Auf der Pro7-"Alm" geht es schön langsam ans Eingemachte. Nachdem sich Gina-Lisa und Tessa in den letzten Tagen etwas in die Haare gekriegt haben, überrascht nun einer, der bis jetzt eher im Hintergrund blieb, mit einem geheimen Geständnis: Manni Ludolf. Der war nämlich noch bis vor zehn Monaten Jungfrau.

Das Liebesleben von Manni hat es vor allem Charlotte Karlinder angetan. Die lässt nämlich so lange nicht locker, bis sie dem 49-Jährigen sein intimstes Geheimnis entlocken kann. "Ich war ein Spätzünder, aber dafür war es richtig intensiv", verrät der Schrotthändler schließlich. Genau vor zehn Monaten hat er nämlich erst seine Unschuld verloren. Das "Vorspiel" hätte dabei etwas länger gedauert: Ein Jahr lang spielte Manni mit der Angebeteten "Mensch ärgere dich nicht".

Passiert sei "es" schließlich in einem Hotel. "Und dann im Badezimmer, im Auto, überall – das ist ja der Reiz dabei", plaudert Manni munter aus. Wer die Frau ist? "Eine Fannin", erklärt Manni. "Also ein weiblicher Fan?", hakt Charlotte nach. "Ja, meine Freundin. Ich steh auf Frauen. Ich bin hydro", betont Ludolf. Natürlich meint er damit, dass er hetero sei. Doch die lange Wartezeit habe sich ausgezahlt, immerhin habe das erste Mal dann insgesamt neun Stunden gedauert. "Sie konnte das perfekt, es war zärtlich und romantisch", kommt der 49-Jährige aus dem Schwärmen nicht heraus.

Doch so schön das erste Mal für Manni auch war, er bleibt seinen Prinzipien treu. Nicht jede Frau darf sich zu dem Schrotthändler ins Bett – oder Badezimmer oder Auto – gesellen. "Es muss die Richtige sein. Ich bin sehr altmodern", so Manni mit dem Brustton der Überzeugung. "Liebe ist das Schönste, was es gibt. Viel schöner als Autos."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden