So, 22. Oktober 2017

Firma noch zu klein

26.08.2011 09:46

Samsung hat kein Interesse an PC-Sparte von HP

Der weltgrößte Elektronikkonzern Samsung hält sich von der PC-Sparte von Hewlett-Packard (HP) fern. Samsung werde das PC-Geschäft von HP definitiv nicht übernehmen, bekräftigte Samsung-Chef Choi Gee Sung am Donnerstag in Seoul.

Damit reagierte er auf anhaltende Marktgerüchte, mit einer Übernahme der Sparte wollten die Südkoreaner zum führenden PC-Hersteller der Welt aufsteigen. Der US-Konzern HP will sich von seinem schwächelnden PC-Geschäft trennen.

"Hewlett-Packard ist weltweit führend im PC-Geschäft, während Samsung in dem Bereich ein sich entwickelnder Mitspieler ist", sagte Choi Gee Sung. "Wegen des signifikanten Unterschiedes beim Marktabsatz und fehlender Synergien ist Samsung nicht an einem Kauf interessiert", unterstrich er. Samsung hat vergangenes Jahr rund zehn Millionen PCs verkauft, HP vier Mal so viele. Die Koreaner konkurrieren mit HP und Dell auch bei Computer-Chips und Flachbildschirmen.

Nachdem Samsung wiederholt bei HP abgewunken hat, nehmen Banken zufolge die Gerüchte zu, dass der asiatische Samsung-Rivale Lenovo oder der taiwanesische Hersteller Acer an der PC-Sparte von HP interessiert sein könnten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).