Mo, 28. Mai 2018

100.000 Betroffene

26.08.2011 09:23

Kundendatenbank von Tiroler Spiele-Händler gehackt

Ein Hacker hat in der Nacht auf Mittwoch den Tiroler Spiele-Softwarehändler Gameware attackiert und nach Angaben des Unternehmens die Daten von rund 100.000 Kunden gestohlen. Kreditkartendaten konnte der Angreifer aber nicht erbeuten. Wie Gameware am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte, war ein Webserver mehrere Stunden lang den Attacken des Täters ausgesetzt.

Demnach griff der Hacker über den Anschluss eines Internetanbieters im südosteuropäischen Raum auf den Server zu. "Trotz nachgewiesener Verschleierungsmethoden des Angreifers konnten viele Beweise gesichert und den Behörden übergeben werden", so Gameware. Das Bundeskriminalamt wurde nach einer Anzeige in Tirol in die Ermittlungen eingeschaltet.

Darüber hinaus habe ein von Gameware beauftragtes Team von Sicherheitsexperten die entstandene Lücke im System bereits geschlossen und die Infrastruktur zusätzlich abgesichert, so das Unternehmen in einer Aussendung. "Es wurden zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen seitens des Unternehmens ergriffen, um die Kunden möglichst schadlos zu halten."

Sofortiger Passwortwechsel vonnöten
Die Kunden wurden über die Attacke informiert und ersucht, ihre Passwörter zu ändern. Kreditkarten-Daten seien aufgrund einer komplexeren Verschlüsselung nicht betroffen gewesen. Die Betroffenen wurden darüber hinaus darauf hingewiesen, die Passwörter, wenn sie auch auf anderen Portalen verwenden, auch dort zu ändern. Hacker würden versuchen, einmal erspähte Daten auch auf anderen Webseiten zu benutzen. Darüber hinaus wurde empfohlen, das Konto in den nächsten Tagen regelmäßig zu überprüfen, um zu gewährleisten, dass sich der Hacker keinen Zugriff verschafft hat.

Gameware vertreibt die Produkte nach eigenen Angaben im gesamten deutschsprachigen Raum über das Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden