Do, 14. Dezember 2017

Countdown läuft

24.08.2011 10:09

Sofia Coppola noch ganz entspannt vor zweiter Hochzeit

Noch ist bei Sofia Coppola keine Spur von Aufregung zu sehen. Und das, obwohl sie gemeinsam mit ihrem Vater Francis Ford Coppola derzeit alles für ihre zweite Hochzeit vorbereitet. Für das Jawort hat sich die US-Erfolgsregisseurin einen ganz besonderen Ort ausgesucht: Sie kehrt zurück nach Bernalda im süditalienischen Basilikata, aus dem ihr Urgroßvater einst nach Amerika emigrierte.

Mit der Tochter am Arm bummelt Sofia Coppola entspannt durch den kleinen süditalienischen Ort. Und auch Papa Francis Ford Coppola kostet offenbar das "Dolce Vita" bereits aus: Mit gestreiftem Hemd und Blümchen-Bermuda hilft er seiner Tochter bei den letzten Hochzeitsvorbereitungen (oben weiterklicken). Am Samstag ist es nämlich endlich so weit. Dann wird die Regisseurin mit ihrem Lebensgefährten Thomas Mars, Sänger der französischen Indie-Band Phoenix, die Ringe tauschen.

Hollywoodstars würden bei der Hochzeit nicht dabei sein, habe Papa Coppola bereits verraten, wohl aber der Regisseur George Lucas. Die Trauzeugen seien "top secret", dürften aber wegen des intimen Rahmens kaum Kino-Berühmtheiten sein. Trotzdem hielten sich in Bernalda die Gerüchte, dass doch Stars wie Sylvester Stallone, Nicolas Cage oder Robert De Niro erscheinen könnten.

Die Trauung der 40-Jährigen, die mit Filmen wie "Somewhere" und "Lost in Translation" große Erfolge feiern konnte, soll im Palazzo Margherita stattfinden. Das ist ein altes Anwesen, das die Familie Coppola erworben hatte, um es zu einem luxuriösen Hotelressort umzubauen. Etwa 65 Freunde und Verwandte der Brautleute werden Berichten zufolge erwartet. Bürgermeister Leonardo Chiruzzi nehme den beiden am frühen Abend das Jawort ab.

Sofia Coppola macht es beruflich mit viel Erfolg ihrem Vater nach, der vor allem bei der "Paten"-Trilogie Regie führte. Thomas Mars und sie leben seit Jahren mit ihren beiden Töchtern in Paris. Von 1999 bis 2003 war sie mit dem Regisseur Spike Jonze verheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden