So, 27. Mai 2018

Auf "Pump" gezockt

24.08.2011 09:00

Portier verspielte Hotel-Einnahmen in Tiroler Casino

Es war eine irgendwie sperrige Geschichte, die der 42-jährige Angeklagte dem Innsbrucker Landesgericht am Dienstag auftischte. Beim ersten Mal habe der Nachtportier die Einnahmen eines Kitzbüheler Hotels von rund 3.000 Euro verloren – und durch weitere drei Zugriffe auf die Hotelkasse wollte er den Verlust wieder wettmachen. Er ging mit rund 15.000 Euro ins Casino und verlor alles. Der Mann wurde – nicht rechtskräftig - zu einer Geld- und Haftstrafe verurteilt.

In dem großen Kitzbüheler Hotel wurde Ende Jänner ein hoher Geldbetrag vermisst. Die Tageslosungen von vier Tagen in Höhe von über 18.000 Euro fehlten. Ermittlungen begannen und schnell fiel der Verdacht auf einen der Nachtportiere, die nach ihren Diensten das Geld zur Bankfiliale bringen sollten. Dort wurden die Kameraaufzeichnungen angeschaut – und niemand war zu sehen. Der Betroffene wurde von den Chefs zur Rede gestellt und leugnete. Aber nur kurz. Denn die Beweislage war erdrückend.

Verlustausgleich durch Casinobesuch scheitert
Ja, er habe das Geld veruntreut – aber er sei in einer ausweglosen Situation gewesen, sagte er bei seinem Prozess in Innsbruck. Die erste Tageslosung habe er verloren oder sie sei ihm gestohlen worden. Und da es schon einen ähnlichen Vorfall in einem anderen Hotel gegeben habe, hätte er massiv Angst um seinen Job gehabt. "So bin ich auf die wahnwitzige Idee gekommen, den Verlust im Casino auszugleichen!" Die Losungen von drei weiteren Tagen trug er also in die Spielbank. Wenig überraschend blieb von den rund 15.000 Euro nichts übrig.

So musste er sich schließlich wegen Veruntreuung verantworten und schrammte haarscharf an einer mehrmonatigen Gefängnisstrafe vorbei. Der 42-Jährige wurde zwar zu 18 Monaten Haft verurteilt, doch die verhängte Richter Norbert Hofer auf Bewährung. Die ebenfalls ausgesprochene Geldstrafe in Höhe von 3.600 Euro muss der Angeklagte aber bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden