Fr, 23. Februar 2018

Schraube erhitzt

24.08.2011 08:32

Elfjähriger zündet bei "Autoreparatur" Schuppen an

Beim "Autoreparieren" hat ein Elfjähriger am Montagabend in Schweinz im steirischen Bezirk Feldbach einen Holzschuppen in Brand gesteckt. Danach versuchte der Bub noch selbst, die Flammen mit einem Gartenschlauch zu löschen. Er hatte jedoch keine Chance gegen die Flammen.

Die Eltern hatten Marcel erlaubt, den im Schuppen abgestellten alten Audi, bei dem der Motor bereits ausgebaut war, zu "reparieren". Als er irgendwo eine Schraube nicht hineindrehen konnte, erhitzte er sie mit einem Feuerzeug. Dabei fiel sie zu Boden und setzte einen mit Öl getränkten Kunststoff-Teppich in Brand.

Nach den vergeblichen Löschversuchen des Buben fing auch der Wagen Feuer, dann griffen die Flammen auf einen Rasenmäher-Traktor, einen Autoanhänger und auf 30 Kubikmeter Brennholz über. Bei dem Einsatz waren 54 Feuerwehrleute von den Wehren Riegersburg, St. Kind, Ottendorf, und Ilz im Einsatz. Verletzte gab es nicht.

Weitere Brände in Fernitz und Voitsberg
Ebenfalls am Montagabend brach in Fernitz ein Küchenbrand aus, der vom Wohnungsbesitzer und Nachbarn mit Feuerlöschern eingedämmt werden konnte. Ursache war laut Polizei ein überhitztes Stromkabel. In Voitsberg ging am Dienstag gegen vier Uhr früh eine als Werkstätte genutzte Gartenhütte in Flammen auf (Bild). Es rückten fünf Feuerwehren mit 66 Mann aus, die ein angrenzendes Wohnhaus und ein Wirtschaftsgebäude retten konnten. Die Brandursache ist noch unbekannt, der Schaden soll rund 15.000 Euro betragen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden