Mi, 23. Mai 2018

Der nächste Abgang

23.08.2011 15:39

Arsenal gibt Kampf um Nasri auf - Wechsel zu ManCity

Arsenal London hat am Dienstag dem Transfer seines französischen Mittelfeldspielers Samir Nasri zum Liga-Konkurrenten Manchester City zugestimmt. Der englische Spitzenklub gab auf seiner Homepage bekannt, dass man sich mit ManCity geeinigt hat und Nasri daher nicht zum Play-off-Rückspiel in der Champions-League-Qualifikation am Mittwoch nach Udine mitgereist ist. Stattdessen absolvierte der Franzose die medizinischen Tests beim Tabellenführer der Premier League.

Der 24-jährige Nasri hat die vergangenen drei Jahre für Arsenal gespielt und wird nach dem Spanier Cesc Fabregas, der zu seinem Stammklub FC Barcelona zurückgekehrt ist, der zweite hochkarätige Abgang der "Gunners". Manchester City hat dank des potenten Eigentümers Abu Dhabi United Group in der laufenden Transferzeit bereits 57 Millionen Euro in neue Spieler wie Sergio Agüero, Gael Lichy und Stefan Savic investiert.

Im Sommer 2009 hatte Manchester City rund 134 Millionen Euro für neue Spieler (Carlos Tevez, Gareth Barry, Emmanuel Adebayor) ausgegeben, im vergangenen Jahr 148 Millionen Euro für Yaya Toure, David Silva und Mario Balotelli.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden