Do, 22. Februar 2018

Angst um Gesundheit

23.08.2011 12:48

Chile: Schülerin hungert seit 35 Tagen für Reformen

Aus Protest gegen die Bildungspolitik der Regierung sind in Chile vor einigen Wochen einige Schüler in den Hungerstreik getreten. Nun wächst die Sorge um eine 19-Jährige, die seit 35 Tagen nichts mehr gegessen hat. Die Gymnasiastin Gloria Negrete aus Buin, einem Vorort der Hauptstadt Santiago de Chile, hat seit Beginn ihres Hungerstreiks zwölf Kilo verloren, weigert sich aber weiterhin, außer Wasser etwas zu sich zu nehmen.

Sollte die an Asthma leidende Schülerin ihren Protest fortsetzen, drohten ihr bleibende Schäden an Nieren und Nervensystem, warnte der stellvertretende Gesundheitsminister Luis Castillo am Montag. Nach Angaben des Krankenhauses ist der Zustand des Mädchens aber "nicht kritisch".

48-stündiger Generalstreik angekündigt
Gloria und eine Handvoll Schüler befinden sich seit mehr als einem Monat im Hungerstreik, um die Forderungen der Studenten nach einer erschwinglicheren Bildung zu unterstützen. Dutzende schlossen sich inzwischen ihrer Aktion an. In Chile demonstrieren Schüler, Lehrer und Studenten (siehe Bilder) seit Monaten für eine stärkere finanzielle Beteiligung des Staates an der Bildung sowie für eine bessere Ausstattung der staatlichen Schulen. Für Mittwoch und Donnerstag rief die wichtigste Gewerkschaft des Landes, CUT, zu einem 48-stündigen Generalstreik auf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden