Sa, 24. Februar 2018

Bombensicher

08.04.2005 16:06

USB-Speicherstick erkennt Fingerabdruck

Schutz vor Datenklau: Sony hat einen USB-Speicherstick entwickelt, der nur jenen Benutzern den Zugriff auf gespeicherte Informationen erlaubt, deren Fingerabdruck zuvor über die auf CD-ROM mitgelieferte Software registriert wurde.

Der neue Micro Vault Menory-Stick mit Namen USM-256FP macht dank einem integrierten Fingerprint Reader die lästige Passwort-Abfrage überflüssig. Dazu muss der Fingerabdruck des Micro Vault Besitzers in einem einmaligen Vorgang über die Soft- und Hardware identifiziert und abgespeichert werden, dann erkennt der Stick den Benutzer automatisch.

Der Speicher-Stick analysiert die für jeden Menschen einzigartigen Linienmuster des Fingerabdrucks und erlaubt so nur seinem Besitzer den Zugriff auf geschützte Dateien. Damit bleibt das Kennwort unverwechselbar und geheime Daten auch wirklich geheim. Neben diesem Sicherheits-Feature ist der Micro Vault mit einer Software zur Datei- und Verzeichnisverschlüsselung sowie mit Screensaver Lock- und Auto-Login-Funktionalität per Fingertipp ausgestattet. Diese Auto-Login-Funktion gibt es auch für die Internet-Favoriten des Users.

Ab Mai im Handel
Der Micro Vault unterstützt den USB 2.0-High-Speed-Modus; damit bringt er es maximal auf eine Lesegeschwindigkeit von 5,5 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 3,5 MB/s. Er soll ab Mai zum Preis von 90 Euro im Handel erhältlich sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden