Sa, 26. Mai 2018

T-Mobile-Bundesliga

10.04.2005 17:25

Austria besiegt Tirol souverän mit 3:0

Mit einem souveränen Auswärtssieg hat die Austria ihren zweiten Platz an der Tabellenspitze zurückerobert. Die Violetten besiegten Tirol mit 3:0. Die vier Samstags-Spiele der 28. Runde der T-Mobile-Bundesliga brachten durchwegs knappe Partien: Mit hauchdünnen Heim-Erfolgen wahrten Rapid und der GAK ihre Titelchancen, während Tabellenführer Superfund mit einem Unentschieden in Bregenz zwei wichtige Punkte verschenkte.

Wacker Tirol - Austria Wien 0:3 (0:1)
Es war ein souveränes Spiel, das die Austrianer Sonntagnachmittag auswärts gezeigt haben. Bereits in der zwölften Minute fällt das erste Tor für die Violetten, die auf Sionko verzichten müssen. Vastic trifft nach einer Flanke nach Mila aus fünf Metern genau ins Netz. Neun Minuten später versucht es Vastic noch einmal, schießt aber vorbei. Die Gastgeber können nichts dagegen setzen: Ihre Angriffe sind zu langsam, die Austria ist bei ihren Kontern viel gefährlicher.

Nach Seitenwechsel ist es Afolabi, der die Führung der Austrianer mit seinem ersten Tor in der Bundesliga auf 2:0 ausbaut. Als in der 68. Minute Kiesenebner völlig freistehend den Ball aus 14 Metern den Tor unhaltbar ins Tor wuchtet, ist die Partie entschieden. Die Austria hat sich mit diesem Sieg den zweiten Tabellenplatz zurückerobert und liegt nun punktegleich mit Rapid drei Zähler hinter den Paschingern, die allerdings ein Spiel mehr auf dem Konto haben.

Rapid - Mattersburg 2:1 (1:0)
Die Rapidler wollten sich unbedingt die drei verlorenen Punkte aus der Vorrunde von den Mattersburgern zurückholen - und das Vorhaben gelang auch. Katzer brachte die Hütteldorfer praktisch mit dem Pausenpfiff 1:0 in Führung. In der zweiten Hälfte sorgte dann Kincl in der 74. Minute für die Vorentscheidung. Den Mattersburgern gelang nur noch der Anschlusstreffer durch Schmid in der 93. Minute. Der Sieg bedeutet für Rapid, dass man mit einem Spiel weniger nur mehr drei Punkte Rückstand auf Superfund Pasching hat.

GAK - Salzburg 1:0 (0:0)
Schwerer als erwartet tat sich Meister GAK daheim gegen die offenbar von der "Red Bull"-Übernahme beflügelten Salzburger. Bazina stellte erst in der 92. Minute den Sieg sicher - damit hat der GAK seine minimalen Titelchancen gewahrt.

Bregenz - Superfund 1:1 (0:1)
Die Bregenzer haben den Abstiegskampf noch nicht aufgegeben - das musste Tabellenführer Superfund Pasching am Samstag feststellen. Zwar gingen die Paschinger "programmgemäß" durch Kirchler in Führung (34.), durch ein Eigentor von Knabl in der 79. Minute brachte man sich aber um die Früchte der harten Arbeit und hat durch diesen unerwarteten Punkteverlust nun auch wieder die Verfolger im Nacken sitzen.

Admira - Sturm Graz 1:1 (0:1)
Das fast schon logische Resultat gab es in der Südstadt. In der Vorwoche trennten sich die beiden Klubs in Graz noch mit 0:0, diesmal gab es wieder ein Remis, aber wenigstens mit Toren: Dag brachte die Grazer in der 37. Minute in Führung. Ortner glich in Minute 63 für die Admira aus. In der Tabelle können beide Vereine damit einen doch schon recht komfortablen Vorsprung auf den Abstiegsplatz aufweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Sportticker

Für den Newsletter anmelden