Mi, 23. Mai 2018

Kleine Heldinnen

23.08.2011 09:09

Freundinnen (13) retten Sechsjährige vor dem Ertrinken

Sie sind die Heldinnen vom Lieferinger Badesee: Sophie Gangl und ihre Freundin Laura Helminger (beide 13, Bild) aus Salzburg. Sie entdeckten ein bereits leblos unter Wasser treibendes Mädchen (6) und retteten ihm so das Leben. Für so viel Courage gibt es die "Goldene Krone".

Am Sonntagnachmittag kam es im Badesee in Salzburg-Liefering zu dem dramatischen Zwischenfall. "Wir waren gerade auf dem Weg ins Wasser", erinnern sich Sophie und Laura. "Wir sind ganz langsam hinein, das Wasser war relativ kalt."

Plötzlich stolperte Sophie über etwas, im trüben Wasser sah sie aber nichts. Lediglich zwei orange Flecken – die sich später als der Bikini des dunkelhäutigen Mädchens aus Deutschland herausstellen sollten. Als Sophie mit der Taucherbrille noch einmal schaute, entdeckte sie den leblosen Körper in einem Meter Tiefe.

"Ich erschrak unheimlich und schrie sofort um Hilfe", erinnert sich die Jugendliche. Ein Mann sprang ins Wasser, zog das bewusstlose Mädchen (6) an Land und begann sofort mit der Reanimation. Das Kind und seine Mutter wurden ins Landesspital gebracht. "Wir sind froh, dass es so gut ausgegangen ist", freuen sich Sophie und Laura über die "Goldene Krone" der "Krone".

Badegäste retten Fünfjährigen in Oberösterreich

Zwei Gäste des Freibades Ried im Innkreis in Oberösterreich haben Sonntagnachmittag einen fünfjährigen Buben vor dem Ertrinken gerettet. Der Kleine war nicht mehr ansprechbar, als er aus dem Wasser gezogen wurde. Dem Notarztteam gelang es, das Kind zu reanimieren.

Gegen 16.40 Uhr wurde der Bub im 120 Zentimeter tiefen Nichtschwimmerbecken leblos treibend entdeckt - unbeaufsichtigt und ohne Schwimmhilfe. Wie lange sich der Fünfjährige bereits im Wasser befunden hatte, konnte nicht geklärt werden. Er hatte das Bad mit seiner Mutter und Verwandten besucht. Der Bub wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Landesnervenklinik Wagner-Jauregg in Linz geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden