Mo, 11. Dezember 2017

"Krone"-Fest in Linz

21.08.2011 18:15

Hitgiganten sorgten für Stimmung und "Kuschelfaktor"

Linz feiert sie alle: Eine unübersehbare Menschenmenge bejubelte am zweiten Tag des "Krone"-Fests 2011 auf dem Hauptplatz sowohl heimische Youngsters wie Alexandra Caró, Trackshittaz und Nadine Beiler, als auch internationale Stars wie Sunrise Avenue. Höhepunkt: die Legenden von ELO mit all ihren Welthits. Stargedränge herrschte auch am Pfarrplatz, wo Udo Wenders, Jazz-Gitti, Ty Tender und Co. die Stimmung anheizten und mit den Fans gerne auf Tuchfühlung gingen.

Der Frühschoppen mit den Edlseern war wieder einmal total kultig - es wurde kräftig geschmaust, getrunken und geschunkelt. Als die Edlseer um Punkt 11.30 Uhr loslegten, waren am Pfarrplatz nur noch Stehplätze zu ergattern. Ganz hinten, weit weg von der Bühne - dazwischen war alles "bummvoll". Denn der Frühschoppen war wieder eine bunte Familienparty im Zeichen zünftiger Volksmusik.

Mehr Bilder und Infos zum ersten Festtag siehe Infobox!

Alle Altersklassen waren vertreten, die Jungen trugen gleichzeitig Tattoos und Tracht. Und der Hörmanseder Willy aus Bad Leonfelden schwenkte auch heuer wieder seine riesige Fahne und kletterte sofort auf einen Tisch. Der treue Edlseer-Fan hat sogar schon einen eigenen Spitznamen - weil er so einen schmucken Bart trägt, nennen die vier Musiker ihren treuen Musketier "d'Artagnan".

"So ein schöner Tag, der dürfte nie vergeh'n"
"Eine Bomben-Stimmung. Da passt alles. Schöner kann's nicht werden", waren sich August Weidinger von der Brau Union und der neue Festwirt Patrick Stützner einig. Während aus Hunderten Kehlen ein herzhaftes "Prosit auf die Gemütlichkeit" angestimmt wurde, holten sich die "Krone"-Gäste mit ihren Gutscheinen Gratis-Bratwürstel von Riepl samt Semmerln von Resch & Frisch sowie ein kühles Kaiser Bier oder eine Limo von der Stützner Gastronomie Gruppe. Die Edlseer brachten es dann auf den Punkt, als sie aufgeigten und sangen: "Ja, heut ist so ein schöner Tag, der dürfte nie vergeh'n."

Treue Fans kommen Jahr für Jahr wieder
Kein Wunder also, dass sich die treuesten Fans von der ersten Minute an einfanden. Elfriede Koll (53) aus Lichtenberg etwa war zeitig da, um sich den besten Platz zu sichern: "Ich bin vom ersten Künstler am Freitag bis zum letzten Künstler am Samstag da", erzählte sie uns strahlend, "und das ist seit vier Jahren so". Ebenfalls zur großen "Krone"-Familie zählen sich Marianne Dichtl (52) und Johann Riegler (54) aus Linz: "Zwei Tage volles Programm heißt die Devise!" Das mit dem Familienfest nahm auch Katharina Mitterhumer (67) aus Kremsmünster wörtlich - sie war mit ihren Enkelinnen Helena (14), Julia (15) und Eva (10) da: "Das 'Krone'-Fest ist ja für alle, weil das Programm so vielfältig ist."

"Kuschelfaktor" auch am Hauptplatz extrem hoch
Drüben auf der anderen Seite des Rathauses, am Hauptplatz, war der "Kuschelfaktor" der "Krone"-Familie schon am frühen Nachmittag schweißtreibend - nicht nur wegen der Temperaturen. Alexandra Toilf (19) war aus Melk angereist: "Wegen Lukas Plöchl" gestand sie, "warte ich schon seit 13 Uhr". Für die Familie von Enizio Fraga Santos (31) ist das Fest alljährlicher Pflichttermin: "Grad für Familien ist das ein tolles Fest!" Auch Wenzel Kinsky (33) aus Wels ist ein "Wiederholungstäter": "Ich bin jedes Jahr dabei!" Und für Stefan Ratzberger aus Steyr und Hans-Peter Link aus Wartberg/Krems wird dieses Fest sowieso unvergesslich sein: Sie sind die strahlenden Gewinner der beiden Mitsubishis. Na dann - auf ein fröhliches "Wiederjubeln" beim großen "Krone"-Familienfest 2012!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden