Mo, 20. November 2017

Wünscht sich Baby

19.08.2011 13:12

Michelle Hunziker: „Eros‘ Vaterglück war ein Schock“

Anfang August schenkte Model Marica Pellegrini Italiens Schmusesänger Eros Ramazzotti eine kleine Tochter. Fast einen Monat später bricht seine Exfrau Michelle Hunziker das Schweigen und verrät, dass sie angesichts des Nachwuchses geschockt gewesen sei.

Lange Zeit hieß es auf Anfragen zur Schwangerschaft von Eros Ramazzottis junger Freundin vonseiten Michelle Hunzikers nur: "Kein Kommentar!" Einige Wochen nach der Geburt der kleinen Raffaela Maria spricht die Exfrau des Sängers nun im Interview mit der italienischen "Vanity Fair" über ihre Gefühle. "Es war ein Schock", gesteht sie.

An der Nachricht über seine Vaterfreuden habe die Moderatorin vor allem getroffen, dass nicht sie, sondern Eros nach der gemeinsamen Tochter Aurora, 14, als Erster wieder Nachwuchs haben werde. "Die Geburt von Aurora war die schönste und intensivste Erfahrung meines Lebens. Und diese Erfahrung habe ich bisher ganz alleine mit Eros geteilt", erzählt Hunziker.

Obwohl sie sich natürlich über die freudigen Neuigkeiten gefreut habe - nicht zuletzt, weil sie zu ihrem Exmann immer noch ein gutes Verhältnis habe -, blieb ein Wermutstropfen: "Nun erlebt er dieses Ereignis noch einmal, nur mit einer anderen Person." Dabei habe sie sich nach der Trennung von Ramazzotti selbst wieder Kinder gewünscht. "Mit jedem Mann, den ich geliebt habe", räumt Hunziker ein.

Momentan ist die 34-Jährige Single. Eine Affäre mit ihrem Bodyguard streitet sie vehement ab. "Ich mag ihn sehr. Aber Federico ist 26. Ich will einen Mann - einen mit Brusthaaren und allem." Außerdem gäbe es nur einen Bodyguard, bei dem Michelle Hunziker schwach werden würde: "Kevin Costner."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden