Di, 22. Mai 2018

Völlig dehydriert

17.08.2011 09:26

Mann harrte sechs Tage auf TV-Turm in Oklahoma aus

Ein Kletterausflug eines psychisch kranken Mannes auf einen Fernsehturm im US-Bundesstaat Oklahoma hat nach fast einer Woche ein glimpfliches Ende genommen. Der 25-Jährige stieg am Dienstagabend freiwillig vom Turm herunter - nachdem er sich zuvor noch heftig gewehrt hatte.

Der völlig dehydrierte Mann wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Er hatte Nahrungsmittel und Wasser abgelehnt, erst am Dienstag nahm er eine Flasche Wasser an, die ihm ein Polizeiunterhändler anbot.

In 30 Metern Höhe ausgeharrt
Der 25-jährige Mann war am vergangenen Donnerstag bis in 30 Meter Höhe auf den Turm in Tulsa geklettert und hatte sich geweigert, wieder herunterzukommen.

So auch am Dienstag. "Ich musste ihn zunächst festhalten, sonst wäre er in die Tiefe gestürzt. Er wollte partout nicht in die Rettungskabine einsteigen", erzählte Unterhändler Tyrone Lynn nach der Aktion. "Ich sagte ihm, niemand sei auf ihn böse und er bekomme Hilfe, wenn er mit runterkommt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden