Di, 21. November 2017

Bei Rap-Konzert

16.08.2011 09:20

Grazerin geriet in Linz in blutige Massenschlägerei

Die 21-jährige Grazerin Sandra L. und ihr 27-jähriger Freund sind bei einem Rap-Konzert in Oberösterreich am Wochenende in eine blutige Massenschlägerei geraten. Sie wurde niedergeschlagen, er mit einem Messer am rechten Arm verletzt. Der Vorfall dürfte der Friseurin die Lust auf weitere Konzertbesuche gründlich verdorben haben.

Sandra L. fuhr mit ihrem Freund, der aus der Dominikanischen Republik stammt, am Samstag nach Linz, um ein Konzert seines Landsmannes, des Rappers Lapiz Conciente, zu erleben. Das war in der Nacht auf Sonntag, doch dabei gab es nur Probleme. "Das Konzert sollte in einem Club stattfinden, wurde aber kurzfristig von der Polizei verboten", berichtete Sandra L., "Anrainer hatten sich über die zu erwartende Lärmbelästigung aufgeregt und sich durchgesetzt."

"Plötzlich ist die Lage eskaliert"
Daraufhin wurde das Event in die Disco Paradiso am Linzer Hessenplatz verlegt, die laut Angaben der Grazerin jedoch viel zu klein war: "Die Leute wollten mit Gewalt ins Lokal, denn sie hatten ja ihren Eintritt bezahlt. War das eine Drängerei! Jeder der Besucher – die zum Großteil aus der Dominikanischen Republik kamen – wollte ganz vorne beim Rapper sein. Alle haben fürchterlich geschwitzt, ich hab' fast keine Luft mehr bekommen. Und plötzlich ist die Lage eskaliert."

Grazerin mit Gürtel niedergeschlagen?
Um 2.36 Uhr geriet laut Polizei die Lage in und später vor der Disco völlig außer Kontrolle. "Die Besucher sind in Panik zum Ausgang geflüchtet. Spitze Gegenstände flogen durch die Luft. Ich bin, glaube ich, mit einem Gürtel niedergeschlagen worden und war minutenlang bewusstlos", schilderte Sandra L. die bangen Minuten. Ihr 27-jähriger Freund wurde von einem Unbekannten mit dem Messer am rechten Arm verletzt.

Nur mit viel Mühe und ebenso viel Pfefferspray gelang es der Polizei, die Massenschlägerei zu beenden. Nun werden Täter gesucht, was sich aber schwierig gestalten dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden