Di, 21. November 2017

Keine Skrupel

15.08.2011 23:18

„Polizisten“ nahmen Lenker gleich das ganze Auto ab

Offenbar keine Skrupel hatten falsche Polizisten am Sonntag in Niederösterreich: Die Männer gaben sich bei einer "Kontrolle" gegen 1.30 Uhr bei Haag im Bezirk Amstetten nicht mit Strafzahlungen zufrieden, sondern nahmen dem Lenker gleich das ganze Auto ab.

Zunächst kassierten die drei Männer das Handy des in Deutschland wohnenden Kosovaren ein. Dann erklärten sie dem Mann, sie müssten auch seinen Pkw kontrollieren und seien in einer halben Stunde damit zurück. Seitdem ist der Wagen verschwunden.

Die Täter benutzten einen silber lackierten VW Passat, Baujahr 2005 bis 2009. Der Lenker war etwa 30 Jahre, 1,90 m groß und hatte eine sportliche Figur. Von den beiden Männern, die mit dem Wagen des selbstständig erwerbstätigen Kosovaren wegfuhren, gebe es keine Beschreibung.

Dem ORF NÖ zufolge war der Geschädigte mit einem in Deutschland geliehenen Mercedes auf Verwandtenbesuch in Wien gewesen und auf der Heimfahrt unter Verwendung von Rotlicht angehalten worden. Nachdem die Limousine offenbar gestohlen worden war, habe er von einer Notrufsäule aus die Polizei verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden